Home
Spende statt Geschenke …
eine gemeinsame Aktion des TV "Blies" Bliesen und des Fördervereins der Volleyballer

"Zu Hause immer ein Highlight!" - Zufriedene Bilanz vor Saisonfinale gegen Waldgirmes

Bliesen. Nach einer aufregenden Saison dürfen die Volleyballer des TV Bliesen am kommenden Samstag mit einer zufriedenstellenden Bilanz ihr letztes Heimspiel bestreiten. Um 20 Uhr gastiert der TV Waldgirmes aus dem hessischen Wetzlar im Sportzentrum St. Wendel. Mit dem bisher jüngsten Kader seit Ligazugehörigkeit sind die Nordsaarländer gerade in den Heimspielen stark aufgetreten und möchten sich auch beim heimischen Saisonfinale mit einem Sieg in die Pause verabschieden. Im Hinspiel unterlag man nach dem Ausfall von Lukas Scholtes und Kapitän Tobi Merkel. Für den Spielführer ist die Ausgangslage eindeutig: "Waldgirmes ist ein guter Gegner, aber wir haben hier sicherlich noch eine Rechnung offen." Beide Teams haben sich in der Vergangenheit meist einen engen Schlagabtausch geliefert und an einem guten Tag scheint alles möglich. Während die Gäste insgesamt über den erfahreneren Kader verfügen, zählt Merkel auf den Heimvorteil und gibt zu verstehen "dass wir mit diesem tollen Publikum natürlich das letzte Spiel gewinnen möchten. Das Team mit dem größeren Willen und Biss wird das Spiel für sich entscheiden." Prominente Unterstützung erhält der TV Bliesen von der ehemaligen Ministerpräsidentin und nun CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, die ihr Kommen angekündigt hat.

Lange und anstrengende Saison

In seiner letzten Auswärtspartie verpasste der TV Bliesen auf schwäbischem Boden hauchdünn eine Überraschung. Beim Ex-Zweitligisten Stuttgart setzte es für die Jungs von Trainer Gerd Rauch eine knappe 2:3-Niederlage, während man beim Hinspiel in eigener Halle noch relativ deutlich unterlegen war. "Es war eine sehr ordentliche Mannschaftsleistung. Vor allem unsere Mittelblocker haben sehr stark agiert" beschreibt Merkel den Auftritt in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Für den 26-jährigen Diagonalspieler fällt ein erstes Fazit über die fast abgelaufene Saison positiv aus. "Es war eine anstrengende und lange Saison. Der lange Ausfall von Lukas Scholtes wurde von Till Hoffmann überraschend gut kompensiert. Das war sicherlich ein Knackpunkt und nicht selbstverständlich" analysiert er die Auswirkungen der komplizierten Ellbogenverletzung des 22-jährigen Stammzuspielers. Gefehlt habe es insgesamt an einer konstanteren Leistung, die bei Auswärtsspielen zum Vorschein kam. "Da haben wir uns zwei-, dreimal unter Wert verkauft." Zu Hause sei die Unterstützung durch die eigenen Fans ein mentaler Vorteil gewesen, der für mehr Selbstbewusstsein gesorgt hat. "Zu Hause war es immer ein Highlight" betont der Linkshänder. Der Integration der neuen Spieler und der Zusammenhalt im Team sei sehr gut gewesen und auch Trainer Rauch bekräftigt, dass seine Jungs als Gruppe harmonieren.

Weiterlesen: "Zu Hause immer ein Highlight!" - Zufriedene Bilanz vor Saisonfinale gegen Waldgirmes

Bliesen will gegen Rheinhessen die starke Heimserie ausbauen

Zum vorletzten Heimspiel der Saison empfangen die Volleyballer des TV Bliesen am kommenden Samstag die abstiegsbedrohte SG U.N.S. Rheinhessen und werden zur gewohnten Anpfiffzeit um 20 Uhr im Sportzentrum St. Wendel versuchen, die starke Heimserie fortzusetzen. Die Gäste schlossen sich vor ein paar Jahren zu einer Spielgemeinschaft zusammen, in deren Abkürzung sich die Stammvereine aus Undenheim, Nieder-Olm und Schornsheim wiederfinden. Nach der Meisterschaft in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland gelang im vergangenen Jahr der direkte Durchmarsch in der Regionalliga und somit der Aufstieg in die 3. Liga. Nach ein paar Achtungserfolgen stehen die Gäste nun aber in der Tabelle mit dem Rücken zur Wand und müssen im Abstiegskampf dringend punkten, um den Klassenerhalt noch zu schaffen. Von freiem Aufspielen bis hin zur völligen Verkrampfung scheint in einer solchen Situation vieles möglich zu sein. Das Hinspiel entschied das Team von Trainer Gerd Rauch mit gerade einmal acht einsatzfähigen Spielern mit 3:1 für sich.

Hält die Heimserie?

Da der rechnerische Klassenerhalt für die Rheinhessen noch möglich ist, dürfte die Partie alles andere als ein Spaziergang für den TV Bliesen werden. Trainer Rauch ist sich dabei sicher, "dass sie uns einen harten Kampf bieten werden und die recht deutlichen Satzergebnisse aus dem Hinspiel sich nicht wiederholen werden." Rauch erwartet dabei auch, dass sich seine Truppe auf ihre Heimstärke beruft und die zuletzt eher dürftigere Punktausbeute bei Auswärtsspielen mit großem Einsatz zu kompensieren versucht. Dabei sind sich die Bliesener durchaus bewusst, dass der Kader der Gäste über entsprechend Qualität verfügt. Unter anderem gehört mit Außenangreifer Jonas Reinhardt ein Athlet zum Aufgebot, der zum Kader der deutschen Nachwuchsförderung im Beachvolleyball gehört. Der Druck liegt an diesem Spieltag klar bei den Gästen, während Bliesen frei und mutig aufspielen könnte.

Weiterlesen: Bliesen will gegen Rheinhessen die starke Heimserie ausbauen

Bliesen vor schwierigem Heimspiel gegen unberechenbaren SV Fellbach

Bliesen. "Es wäre schön, wenn wir unser Spiel richtig durchziehen könnten" beschreibt Bliesens Trainer Gerd Rauch seine Hoffnung für das anstehende Heimspiel gegen den SV Fellbach, das diesen Samstag um 20 Uhr im Sportzentrum St. Wendel stattfindet. "Trotz des Sieges gegen Radolfzell beim letzten Heimspiel hat uns die spielerische Konsequenz gefehlt." Der jüngste Heimauftrifft gegen den ersatzgeschwächten Gast vom Bodensee entschied Bliesen mit einem klaren 3:0-Sieg für sich, jedoch brachten sich die Spieler um Kapitän Tobias Merkel gerade in den ersten beiden knappen Durchgängen um klarere Satzerfolge. Im darauffolgenden Auswärtsspiel beim Spitzenreiter TSV Mimmenhausen musste Bliesen dann die Leistung des derzeitigen Top-Favoriten anerkennen und unterlag in drei Sätzen. "Da hatten wir irgendwie Hemmungen. Wir haben es nicht wirklich geschafft frei aufzuspielen" berichtet der Trainer, der bei der langen Auswärtsfahrt seinen 51. Geburtstag feierte. Auf ein nachträgliches Geschenk kann Rauch dann am kommenden Samstag hoffen, gibt aber zu verstehen, dass Gegner Fellbach durchaus eine Wundertüte sei.

Trainerrücktritt und reaktivierte Erstligaspieler

Das Hinspiel gegen Fellbach gewann Bliesen auswärts mit 3:2 und ließ nach einem guten Beginn den Gegner ins Spiel kommen. "Sie hatten damals bereits einen ehemaligen Erstligaspieler reaktiviert. Wir dürfen wohl gespannt sein, wer am Samstag für den Gegner auflaufen wird" so Rauch weiter. Der Kader der Gäste sei eher schlecht berechenbar. Sicher ist, dass Fellbach ohne den zurückgetretenen Trainer Michael Dornheim antreten wird. Der 192-fache Ex-Nationalspieler hatte bereits vor dem letzten Spiel sein Amt zur Verfügung gestellt. Als Begründung gab der 49-jährige zu große Diskrepanzen im Anspruchsdenken zwischen Mannschaft und seiner Person an. Zuletzt war der SV aber mehrfach erfolgreich und es bleibt abzuwarten, wie sich die Gäste nach dem Trainerwechsel in St. Wendel präsentieren werden. Für ein selbstbewusstes Auftreten seines Teams hofft Gerd Rauch auch auf die erneute Unterstützung von den Rängen und diagnostiziert, "dass wir zu Hause bisher selbstbewusster aufgetreten sind. Ich hoffe, dass uns auch die Zuschauer wieder nach vorne peitschen. Das wird eine schwierige Partie für uns."

Weiterlesen: Bliesen vor schwierigem Heimspiel gegen unberechenbaren SV Fellbach

GPB Gewerbepark Bliesen GmbH

gpb logo

H&L Metallbearbeitungs GmbH

HL

Sportstiftung Saar

Sportstiftung Saar

IBMVG

ibmvg

Metall- und Stahlbau Scholl GmbH

scholl

Reco GmbH

Globus

globus logo

YAYA / Amapharm GmbH

YAYA

Elektro Ecker

ElektroEcker

Kreissparkasse St. Wendel

KSK-St-Wendel

Auto Frank Schmelz

autofrankschmelz

Saarland Versicherungen

Saarland Versicherungen

LBS Bausparkasse

LBS Bausparkasse der Sparkassen

Fingerhaus

Fingerhaus

Treuhand Saar Steuerberatungsgesellschaft

THS

F-Logistik

F-Logistik

volleyballdirekt.de

volleyballdirekt.de

Steuerberaterkanzlei Straßburger

strassburger

Stadtwerke St. Wendel

stadtwerkestwendel-neu

Saartoto

Logo LottoSaartoto quer