Home
Spende statt Geschenke …
eine gemeinsame Aktion des TV "Blies" Bliesen und des Fördervereins der Volleyballer

Bliesener "Tom Weber" zieht ins DVV-Pokalfinale am 03. März ein!!!

tom weber moersMoers/Bliesen: Der 23-jährige Tom Weber aus St. Wendel-Bliesen hat mit dem Moerser SC (1. Bundesliga, aktuell 5. Platz) das Volleyball-Pokalfinale in Halle/Westfalen erreicht. Durch einen 3:1-Halbfinalsieg beim Ligakonkurrenten TV Rottenburg sicherte sich das Team des Bliesener Urgesteins die Teilnahme am wichtigsten Volleyball-Event des Jahres und darf nun am 3. März vor 10.000 Zuschauern im Gerry-Weber-Stadion aufschlagen.
Gegner im Finale ist das Team von Generali Haching, das als letztjähriger Vizemeister der Meisterschaftsrunde und aktuell Zweitplatzierter der Bundesliga leicht favorisiert ins Rennen gehen wird. Haching hatte zuvor evivo Düren im Halbfinale mit 3:0 besiegt.
Seine volleyballerischen Grundlagen erlernte Tom Weber beim TV Bliesen, wo er von der U13 an alle Jugendklassen durchlief und später zum Volleyball-Internat nach Frankfurt wechselte. Nach einem einjährigen Engagement beim VC Franken in Bamberg spielt er nun bereits seine dritte Saison beim Moerser Sportclub.

Oberliga: Bliesen 2 hält mit Sieg den Anschluss nach oben

VSC Guldental - TV Bliesen II 1:3 / 84:105 (19:25, 10:25, 29:27, 26:28)

Mit einem am Ende hart erkämpften Viersatzsieg halten die Oberliga-Volleyballer des TV Bliesen 2 weiterhin den Anschluss an das Verfolgerquartett hinter dem bereits feststehenden Meister aus Feldkirchen.
Stets in Führung und mit einer durchschnittlichen Leistung konnte Bliesen die Rheinhessen des VSC in Schach halten und den ersten Satz relativ souverän für sich entscheiden. Im zweiten Satz hatte Bliesen noch leichteres Spiel, bei dem auch Nachwuchsspieler Oliver Röhm in seinem zweiten Oberligaeinsatz zu überzeugen wusste. Ein zerfahrenes Spiel der Heimmannschaft ließ zu keiner Zeit Gefahr aufkommen.
Dass es nach einem 25:10 (!) im zweiten Durchgang noch zwei weitere Sätze geben sollte, daran hatte an diesem Samstag in der Langenlonsheimer Sporthalle wohl niemand mehr gedacht. Doch Guldentals Trainer bewies ein glückliches Händchen und so agierte der verletzte Diagonalspieler Link ab Satz Nummer 3 als Zuspieler und setzte seine beiden stärksten Angreifer gekonnt in Szene. Mit einem solideren Spielaufbau konnte der VSC nun den Druck erhöhen und beeindruckte in der Abwehr durch einige sehenswerte Aktionen. Bliesen spielt nicht alle langen Ballwechsel konsequent aus und vergab ärgerlicherweise mehrere Matchbälle und auch den Satz mit 27:29.
Guldental hatte nun Blut geleckt und startete wieder druckvoll in den vierten Satz. Bliesen hatte zuviel Tempo rausgenommen und kämpfte sich nun mühlselig durch die Aktionen um den Spielrhythmus zu halten. Vor allem durch den glänzend aufgelegten Mittelblocker Danny Haben erzielte der TVB mit blitzschnellen und
variabel geschlagenen Bällen zahlreiche direkte Punkte. Zudem zeigte Clemens Feistenauer eine solide Partie und spielte wie zuletzt mal kraftvoll und mal clever. Zum Satzende hin benötigte Bliesen allerdings wieder mehrere Matchbälle und schaffte es erst bei 28:26 den Sieg einzufahren.

Nach einer spielfreien Woche geht es weiter im Heimspiel am 9. März um 16 Uhr gegen den TV Limbach.

TV Bliesen 2: Feistenauer, Gross, Haben, Haupert, Klauck, Klinkner, Meyer, Rauch, Ringle, Röhm, Scholtes, Weiskircher

Regionalliga: Erste Herrenmannschaft verbucht wichtige Punkte im Abstiegskampf

TV Bliesen 1 - TV Brensbach / 3:0

Am letzten Sonntag hat das Regionalligateam einen sehr wichtigen Sieg verbuchen können. Der hessische Gegner aus Brensbach wurde mit 3:0 besiegt. Die Partie war nicht immer hochklassig, aber an diesem Tag gab es keinen Schönheitspreis zu gewinnen. Nach der Niederlage im Hinspiel war man den Gästen noch etwas schuldig und die beiden Punkte waren im Kampf gegen den Abstieg sehr wichtig.
Nach dem 3:0 (25:22; 25:23 und 25:18) ist man jetzt punktgleich mit dem Zweiten. Als Tabellendritter hat man vier Punkte Abstand zum ersten Abstiegsplatz.
Am kommenden Sonntag wartet das schwere Auswärtsspiel in Landau auf den TV Bliesen, dann empfängt man den Tabellenführer und reist anschließend zum Zweiten. Mit einem Sieg in einem der drei Spiele ist das Abstiegsgespenst endgültig verscheucht, mit drei Siegen .............................................................. :-)

In der Regionalliga gingen ans Netz: Sandy Schuhmacher, Lukas Kaiser, Roman Fraer, Daniel Schulz, Martin Becker, Jan Rosenlöcher, Dimitri Friedrich, Tobias Schuh, Lukas Bennoit, Tobias Merkel, Jonas Klinkner

GPB Gewerbepark Bliesen GmbH

gpb logo

H&L Metallbearbeitungs GmbH

HL

Sportstiftung Saar

Sportstiftung Saar

TERRAG GmbH

TERRAG Logo 2018

Metall- und Stahlbau Scholl GmbH

scholl

Reco GmbH

YAYA / Amapharm GmbH

YAYA

Stadtwerke St. Wendel

stadtwerkestwendel-neu

Kreissparkasse St. Wendel

KSK-St-Wendel

Auto Frank Schmelz

autofrankschmelz

Saarland Versicherungen

Saarland Versicherungen

LBS Bausparkasse

LBS Bausparkasse der Sparkassen

Fingerhaus

Fingerhaus

Treuhand Saar Steuerberatungsgesellschaft

THS

F-Logistik

F-Logistik

volleyballdirekt.de

volleyballdirekt.de

Steuerberaterkanzlei Straßburger

strassburger

Saartoto

Logo LottoSaartoto quer