Achterbahnfahrt am Bodensee: Unsere Jungs schlagen nach über zwei Stunden Spielzeit die Youngstars vom Bundesstützpunkt Friedrichshafen!Nach Schließung der ZF Arena fand die Partie in der neu und extra für Volleyball hergerichteten Messehalle statt. Und Bliesen gewann die ersten beiden Sätze - und verlor dann den Faden. Zwar sind Kirmes & Co. sind aktuell kein Thema, doch es hätte durchaus Berg- und Talbahn oder auch die besagte Achterbahnfahrt sein können. Satz 3 und 4 gingen ohne den nötigen Rhythmus an die Heimmannschaft.Im Tie-Break bewies Bliesen aber Moral, hatte eine gute Endgeschwindigkeit und holte sich - angeführt vom erneut stark aufgelegten MVP David Hancock - den Sieg mit 15:12!

Am darauffolgenden Tag hieß es dann in Mimmenhausen: Pampels prasselnde Punkte! Im ersten Satz führen unsere Jungs gegen den TSV mit 24:22 - und können es dann nicht ins Ziel bringen. Nach gefühlten 30 Netzfehlern auf beiden Seiten siegte das Heimteam dann in der „Overtime“ mit 30:28. Aber Bliesen blieb dran und gestaltete auch den zweiten Satz gegen das Top-Team eng und offen. Doch der 41-jährige Christian Pampel kannte kein Erbarmen. Die prasselnden Punkte des ehemaligen Nationalspielers schlugen ein - egal ob im Aufschlag oder im Angriff. Der Routinier wurde einmal mehr zur entscheidenden Figur - und gewann mit seinen Jungs letztendlich die Partie.