Was für ein Spiel! Unsere Jungs trumpfen ganz stark auf und schlagen die FT 1844 Freiburg mit 3:1! Überragender Akteur war dabei David Hancock, der alleine im ersten Satz mit Assen das Spiel entschied - und die starke Bliesener Mannschaft anführte.

Viel Spielfluss kam dabei im ersten Satz erstmal nicht zustande. Hancock servierte zur Mitte des Durchgangs überragend und machte es seiner Mannschaft ein wenig einfacher, die 1:0-Führung einzutüten. Ganz stark agierten erneut unsere Youngsters im Außenangriff. Sowohl der 18-jährige Aaron Neumann als auch der 16-jährige Fynn Krämer zeigten sich stabil in der Annahme und mutig im Angriff.

Im dritten Satz bog Bliesen bereits auf die Siegerstraße ein und zeigte dann nochmal Nerven. In der Crunchtime wurde die Führung verspielt - und Freiburg schlug - vor allem mit seinem starken Außenangreifer Mateusz Lysikowski - immer wieder zu. Mit 23:25 verpasst Bliesen den glatten Sieg und musste noch eine Runde dranhängen. Danach sorgten die Bliesener Angreifer, clever in Szene gesetzt von Máni Matthíasson, für die entscheidenden Punkte - und feierte ausgelassen den Heimsieg!

Kompliment an unsere Jungs, die morgen früh bereits um 6 Uhr in Richtung Leipzig zum Auswärtsspiel aufbrechen müssen.

MVP Gold: Dave Hancock (TVB)
MVP Silber: Mateusz Lysikowski (FTF)