Das war knapp! Nach stundenlanger Anreise gab es ein echtes Marathon-Match in der sächsischen Großstadt Leipzig. Nach über zwei Stunden Spielzeit unterliegen Steve Weber, Dave Hancock & Co mit 12:15 im Tie-Break.

Gefühlt noch im Bus saßen die Bliesener im ersten Satz, den sie nach relativ wackeliger Leistung mit 19:25 an die Hausherren abgeben mussten. Im zweiten Satz agierte der TVB dann mit Hancock im Außenangriff und stabilisierte sich zum erfolgreichen Satzausgleich. Doch es mangelnde an der nötigen Konstanz und Konsequenz - Leipzig punktete immer wieder variabel und war auch im Schnellangriff permanent gefährlich.

Fast wäre die Partie nach vier Sätzen beendet gewesen, aber der TVB legte mit starken Blocks einen kleinen Zwischenspurt aufs Parkett und sicherte sich nach anfänglichem Rückstand noch Durchgang Nummer 4. Im Tie-Break war das Spiel bis zum 12:12 extrem spannend - bis Leipzig die entscheidenden Momente auf seiner Seite hatte.

Guter Kampf, Jungs!

MVP Gold: Lorenz Deutloff (LEL) MVP Silber: Dave Hancock (TVB)