Bliesen. Nach sieben Wochen ohne Wettkampf stehen die Bliesener Volleyballer diesen Samstag vor ihrem nächsten Match in der 2. Bundesliga Süd. Zu Gast im St. Wendeler Sportzentrum ist dann der TSV Mühldorf, einer Kreisstadt in Oberbayern. Ab 17 Uhr gibt es die Partie, die erneut als Geisterspiel stattfindet, im Live-Stream auf www.tvbliesen-volleyball.de zu sehen.

Erneute Verlegungen wegen hoher Inzidenzen

Zuletzt spielte sich das Geschehen aber fast mehr neben dem Spielfeld statt. Vor Weihnachten gab es aufgrund eines Beschlusses des Ligavorstands eine Pause, die sowohl den letzten Spieltag im alten Jahr als auch den ersten im neuen Jahr nach hinten schieben sollte. Das ausgefallene Spiel in Gotha wollten die Verantwortlichen am vergangenen Wochenende stattfinden lassen.

Training ja - Wettkampf nein: Unser Bundesliga-Team wird aufgrund der derzeitigen Pandmie-Lage in Thüringen und Sachsen diese Woche keine Spiele bestreiten. Aufgrund der steigenden 7-Tages-Inzidenzen in der Stadt Leipzig und dem Landkreis Gotha werden wir an diesem Wochenende nicht zum Doppelspieltag reisen.

"Die Gesundheit der Spieler und des Trainerstabs ist aktuell wichtiger als quer durch die Bundesrepublik zu fahren und uns jenseits aller gesellschaftlichen Herausforderungen auf dem Volleyballfeld zu messen", äußert sich Bliesens sportlicher Leiter Gerd Rauch. Man wolle damit auch der "gesellschaftlichen Verantwortung und unserer Vorbildfunktion gerecht werden", so Rauch.

sss

hummel

LauraSimon Physio

FitAndFun

mader

ksk

gpb

lbs

Annenapotheke

lst

Logo TelekomWND

slv

Logo TelekomWND

terrag

wolfanger

ths

sas

Logo TelekomWND

AutoBauer

ahf

fh

ssw

bzo Logo 2018

reco